Seidentofu – eine leckere Alternative zum klassischen Tofu

Author: kulinreise  //  Category: Kochkultur

Seidentofu

(Foto: la-fontaine)

Seidentofu ist eine von mittlerweilen vielen Tofu Variationen. Der ursprüngliche Name des deutschen Seitentofus kommt aus Japan, dort heißt er „Kinugoshi-Tofu“. Der Name ist wahrscheinlich aufgrund seiner sehr zarten Konsistenz entstanden, welche an Seide erinnert. Allgemein wird Seidentofu aufgrund der sanften Weichheit hoch geschätzt, er besitzt den höchsten Feuchtigkeitsgehalt aller Tofu-Sorten. Im Gegensatz zu anderem Tofu, welcher in der Konsistenz überwiegend zäh ist, wird Seidentofu nicht abgetropft. Die Struktur erinnert an dünnen Pudding und hat einen vergleichsweise sehr geringen Eisengehalt. Dennoch ist auch Seidentofu sehr gesund und eine beliebte Alternative für Vegetarier oder Veganer.

Die traditionelle Verwendung von Seidentofu

Traditionelle nutzt man Seidentofu für Suppen oder reicht ihn (im Sommer eisgekühlt) als Beilage mit Sojasoße. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass die Sojasauce besonders hochwertig ist. Aufgrund der zarten Konsistenz eignet sich Seidentofu auch hervorragend für Saucen oder in Süßspeisen. Sie können den Tofu einfach pürieren und als vegane Basis für Mousse au chocolat oder Käsekuchen verwenden. Auch wenn es im ersten Moment irritiert, mittlerweile gibt es zahlreiche süße Rezeptvarianten von Seidentofu im Internet – sogar mehr als herzhafte. Aufgrund der Struktur eignet sich Seidentofu nicht zum anbraten oder um ihn zu frittieren. Für Hauptgerichte, in denen Tofu als Fleischersatz dienen soll, eignet sich Natur-Tofu am besten. Natur-Tofu kann gebraten, gebacken oder gegrillt werden und ist relativ geschmacksneutral. Der Geschmack entsteht durch die Zubereitung und Zugabe von zahlreichen Gewürzen.

Weswegen sollte ich Seidentofu verwenden?

Saidentofu ist, wie alle Tofu-Varianten, sehr gesund. Der hohe Proteingehalt und die vielen Vitaminen und Mineralstoffen sind wichtig für Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. Zudem wird vermutet, dass Tofu Cholesterin senkt und für eine hohe Lebenserwartung sorgt. Unverarbeiteter Tofu ist von Natur aus laktose-, gluten- und cholesterinfrei. Somit ist Seidentofu eine hervorragende Basis für viele cremige Desserts oder Kuchen. Besonders beliebt sind Mousse au Chocolat, Creme mit Früchten oder gebackener Kuchen mit Seidentofu.

Tags: ,

Comments are closed.