Italienische Vorspeisen

Author: kulinreise  //  Category: Kochkultur, Länder, Rezepte

Italienische Vorspeisen

(Foto: Die kulinarische Reise)

Schweden, Holland, Alaska und Frankreich – wir waren schon in einigen Ländern.  Heute geht’s nach Italien: uns interessieren italienische Vorspeisen. Italien ist bekannt für gute, frische Küche – vor allem Pizza und Pasta sind weltweit berühmt und begehrt. Wir beschäftigen uns heute aber vielmehr mit den kleinen, feinen Gerichten der italienischen Küche – wir stellen ein paar italienische Vorspeisen vor.
Italienische Vorspeisen nennt man auch „Antipasti“ was soviel heißt wie „vor der Mahlzeit“. Typische italienische Antipasti sind Schinken- und Wurstspezialitäten, wie zum Beispiel Prosciutto, Bresaola und Mortadella. Außerdem reicht der Italiener gern Bruschetta – geröstetes Brot mit feinen Aufstrichen – sowie eingelegtes oder gebratenes Gemüse bevor esw beispielsweise mit einem leckeren Pastagericht weitergeht.

Italienische Vorspeisen- Rezept 1: Bruschetta
Dafür brauchen Sie für 4 Personen:
·  2,5 EL Öl
·  6 Scheiben (à ca. 15 g) Ciabatta-Brot
·  Salz
·  1 Lauchzwiebel
·  2–3 Tomaten
·  2 Stiele Basilikum
·  Pfeffer
·  Zucker

Zunächst das Öl in einer Pfanne erhitzen, dann die Brotscheiben im Öl von beiden Seiten braun rösten, salzen und wieder aus der Pfanne nehmen. Die Lauchzwiebel in kleine Ringe schneiden und die Tomaten vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch fein würfeln, Basilikumblättchen von den Stielen zupfen und fein in Streifen schneiden. Das gewürfelte Tomantenfleisch, Basilikum und Lauchzwiebeln in einer kleinen Schüssel mischen. Einen Teelöffel Öl unterheben und mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Die Mischung auf den gerösteten Broten anrichten und mit Basilikumblättchen garnieren.

Italienische Vorspeisen – Rezept 2: Gefüllte Champignons mit Spinat
Dafür brauchen Sie für 4 Personen:
·  200 g tiefgefrorenen Blattspinat
·  4 große Champignons (à ca. 75 g) zum Füllen
·  3 EL Sonnenblumenöl
·  1 Zwiebel
·  1 Tomate
·  50 g Pinienkerne
·  Pfeffer
·  80 g Gorgonzola-Käse

Zunächst den Spinat auftauen lassen. Die Pilze säubern und die Stiele vorsichtig entfernen. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze ca. 5 Minuten darin braten, dabei Wenden. Die Pilzstiele fein hacken und die Zwiebel in Würfel schneiden. Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Dann das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und Pilzstiele,  Pinienkerne und Zwiebelwürfel unter Wenden ca. 4 Minuten darin braten. Nun die Tomate und das Spinat hinzugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zuletzt noch den Käse fein würfeln und untermischen. Die Champignons mit der Gemüsemischung füllen und bei 175° Umluft im Backofen ca. 15 Minuten backen.

Comments are closed.